Erfahrungen mit Mitas E-10 oder Michelin Anakee Wild

Alles um den Reifen für Schlamm und Schotter...

Moderator: Moderatoren

Antworten
driver001
Forenmitglied
Beiträge: 104
Registriert: 05.03.2021, 14:33
Postleitzahl: 1612
Land: Deutschland
Wohnort: Nünchritz

Erfahrungen mit Mitas E-10 oder Michelin Anakee Wild

Beitrag von driver001 »

Hallo,

hat hier jemand Erfahrungen mit dem Mitas E-10 in 140er Größe am Hinterrad oder dem Michelin Anakee Wild mit 120er Größe? Bin auf der Suche nach ein paar neuen Stollenreifen. Schwerpunkt liegt bei mir auf unbefestigten Untergrund, würde so schätzen 40% Straße und 60% Ofroad.

Grüße
MZ Baghira Black Panther, BMW S1000XR
Benutzeravatar
80-ccm
Forenmitglied
Beiträge: 93
Registriert: 20.09.2008, 14:50
Postleitzahl: 30826
Land: Deutschland
Wohnort: Garbsen

Re: Erfahrungen mit Mitas E-10 oder Michelin Anakee Wild

Beitrag von 80-ccm »

Moin,
ich fahre auf einer meiner Baghira Enduros den Mitas E-07 als 140er.
Er ist gut auf Schotter, Feldwegen usw., auf der Straße und bei Regen haftet er auch ordentlich.
Aus meiner Erfahrung ein sehr guter Kompromiss für den normalen täglichen Betrieb auf der Straße sowie auf unbefestigten Stecken. Würde ich mir jederzeit wieder aufziehen.
Grüße Andreas
Munter bleiben.....
driver001
Forenmitglied
Beiträge: 104
Registriert: 05.03.2021, 14:33
Postleitzahl: 1612
Land: Deutschland
Wohnort: Nünchritz

Re: Erfahrungen mit Mitas E-10 oder Michelin Anakee Wild

Beitrag von driver001 »

Hallo 80-ccm,

Mitas gib ja für den E-07 an, das der Reifen für 50 % Straßen- und 50 % Offroadeinsatz geeignet sein soll. Vom Profil sieht er weniger "grob" aus als mein jetziger Conti TKC 80, mit dem ich im Gelände hinsichtlich Traktion nicht ganz so zufrieden bin. Hast du Erfahrungen mit dem E-07 wenn es mal ein wenig feuchter im Gelände ist bzw. sandiger? Wie lange hält bei dir der E-07?
Ich tendiere aktuell eher zum Mitas E-10 für den Mitas 30% Straßen- und 70% Geländeeinsatz an gibt. Mal sehen wes es wird.
MZ Baghira Black Panther, BMW S1000XR
Benutzeravatar
80-ccm
Forenmitglied
Beiträge: 93
Registriert: 20.09.2008, 14:50
Postleitzahl: 30826
Land: Deutschland
Wohnort: Garbsen

Re: Erfahrungen mit Mitas E-10 oder Michelin Anakee Wild

Beitrag von 80-ccm »

Der 07 hat eine sehr lange Haltbarkeit, ich habe ihn aktuell ca. 2000 km drauf und nur minimalste Verschleiß.
Für Schlamm ist er nicht die erste Wahl, dafür ist der 10er erheblich besser geeignet. Ich fahre meist leichtes Gelände und oder Schotter, dafür passt der 07 top.
Den TKC 80 hatte ich damals auch mal gefahren, war mir auf der Straße zu hart und brummig.
driver001
Forenmitglied
Beiträge: 104
Registriert: 05.03.2021, 14:33
Postleitzahl: 1612
Land: Deutschland
Wohnort: Nünchritz

Re: Erfahrungen mit Mitas E-10 oder Michelin Anakee Wild

Beitrag von driver001 »

80-ccm hat geschrieben: 07.08.2021, 20:33 Der 07 hat eine sehr lange Haltbarkeit, ich habe ihn aktuell ca. 2000 km drauf und nur minimalste Verschleiß.
Für Schlamm ist er nicht die erste Wahl, dafür ist der 10er erheblich besser geeignet. Ich fahre meist leichtes Gelände und oder Schotter, dafür passt der 07 top.
Den TKC 80 hatte ich damals auch mal gefahren, war mir auf der Straße zu hart und brummig.
Ich nutze die Baghira nur als Zweitmotorrad um mal abseits des Asphalts ein wenig Spaß zu haben. Ich denk da ist der E-10 besser geeignet. War heute gerade mal wieder unterwegs und bei den aufgeweichten Feld- und Waldwegen hatte der TKC 80 ganz schon zu tun.

Gruß
MZ Baghira Black Panther, BMW S1000XR
Antworten