Ausbau Schwimmergehäuse bei eingebauten Vergaser möglich?

Wenn die Membran gequollen ist...

Moderator: Schattenreiter

Antworten
driver001
Forenmitglied
Beiträge: 74
Registriert: 05.03.2021, 14:33
Postleitzahl: 1612
Land: Deutschland
Wohnort: Nünchritz

Ausbau Schwimmergehäuse bei eingebauten Vergaser möglich?

Beitrag von driver001 »

Ich habe festgestellt, dass meine Baghira ab und zu bei Vollgas kurze Aussetzer hat und dann patscht. Zwar nur ganz selten aber z.B. heute wieder. Klingt so als wenn sie zu wenig Sprit bekommt. Habe dann mal bei laufenden Motor den Benzinstand in der Schwimmerkammer geprüft, liegt bei ca. 11mm unterhalb der Trennlinie. Also zu niedrig da er lt. Reperaturanleitung zwischen 6 bis 8mm sein sollte.
Frage: Muss der Vergaser komplett raus oder bekommt man das Schwimmergehäuse auch so ab bzw. soweit lose am an die Fahne vom Schwimmer zu kommen? Wenn sonst das Bike warm wie kalt gut anspringt und auch gut läuft und das Kerzenbild gut aussieht, können die Aussetzer da wirklich von den geringfügig zu niedrigen Benzinstand kommen?

Grüße
MZ Baghira Black Panther, BMW S1000XR
Benutzeravatar
JAU
Forenpate
Beiträge: 3691
Registriert: 07.05.2006, 13:53
Postleitzahl: 74632
Land: Deutschland
Wohnort: Neuenstein (BW)
Kontaktdaten:

Re: Ausbau Schwimmergehäuse bei eingebauten Vergaser möglich?

Beitrag von JAU »

Das Hauptproblem ist eigentlich das die Schrauben sehr weich sind. Wenn man da nicht perfekt ansetzt sind sie sehr schnell rundgenudelt.
Schwierig wird auch das man im eingebauten Zustand schlechter sieht in welche Richtung der Stift vom Schwimmer raus geht. Gibt man dem eine in die falsche Richtung kann das Gehäuse Schaden nehmen.

Ich denke das es möglich ist da, hab's aber noch nicht selbst versucht.


mfg JAU
No Shift - No Service
driver001
Forenmitglied
Beiträge: 74
Registriert: 05.03.2021, 14:33
Postleitzahl: 1612
Land: Deutschland
Wohnort: Nünchritz

Re: Ausbau Schwimmergehäuse bei eingebauten Vergaser möglich?

Beitrag von driver001 »

Also doch wieder das halbe Motorrad zerlegen um den Vergaser raus zu bekommen :twisted: .

Ich werde jetzt aber im eingebauten Zustand den Benzinstand nochmal prüfen, 1x mit Motor an und 1x mit Motor aus. Mal sehen ob da ein großer Unterschied ist. Wenn da kein großer Unterscheid ist kann ich bei ausgebauten Zustand, nachdem ich die Lasche am Schwimmer nachgebogen habe und der Vergaser wieder zusammengeschraubt ist, schonmal schauen ob es genug war und etwas passt. Habe keine Lust den Vergaser mehrfach einzubauen. Oder wie macht ihr das?

Was mich ein wenig wundert ist, das ich als ich den Vergaser überholt habe, die Schwimmereinstellung genau nach Buch geprüft habe. Da waren es exakt 26mm.
MZ Baghira Black Panther, BMW S1000XR
Benutzeravatar
JAU
Forenpate
Beiträge: 3691
Registriert: 07.05.2006, 13:53
Postleitzahl: 74632
Land: Deutschland
Wohnort: Neuenstein (BW)
Kontaktdaten:

Re: Ausbau Schwimmergehäuse bei eingebauten Vergaser möglich?

Beitrag von JAU »

Wenn das Problem nur bei Vollgas auftritt kann die Ursache auch bei einem Filter liegen. Im Vergaser ist einer verbaut und ich meine wir haben auch einen am Benzinhahn.


Gruß, Daniel
No Shift - No Service
driver001
Forenmitglied
Beiträge: 74
Registriert: 05.03.2021, 14:33
Postleitzahl: 1612
Land: Deutschland
Wohnort: Nünchritz

Re: Ausbau Schwimmergehäuse bei eingebauten Vergaser möglich?

Beitrag von driver001 »

JAU hat geschrieben: 23.07.2021, 09:25 Wenn das Problem nur bei Vollgas auftritt kann die Ursache auch bei einem Filter liegen. Im Vergaser ist einer verbaut und ich meine wir haben auch einen am Benzinhahn.


Gruß, Daniel
Der im Vergaser ist neu inkl. neuen Schwimmernadelventil und der im Tank gereinigt. Bin ja erst ca. 150km nach Wiederinbetriebnahme gefahren und zuvor hatte ich alles auseinander. Na ja, werde dann wohl nach dem Urlaub erstmal den Benzinstand in der Schwimmerkammer anpassen.
MZ Baghira Black Panther, BMW S1000XR
Benutzeravatar
Micha 07
Forenpate
Beiträge: 171
Registriert: 10.06.2020, 19:26
Postleitzahl: 28325
Land: Deutschland
Wohnort: Bremen

Re: Ausbau Schwimmergehäuse bei eingebauten Vergaser möglich?

Beitrag von Micha 07 »

Manche Leute sind so schlau und haben die Kreuzschrauben der Schwimmerkammer durch Inbusschrauben ersetzt um sich Vergaserausbau zu ersparen .
Ich gehöre leider nicht dazu ,habs im letzten Moment verpennt .
Gruß Micha
driver001
Forenmitglied
Beiträge: 74
Registriert: 05.03.2021, 14:33
Postleitzahl: 1612
Land: Deutschland
Wohnort: Nünchritz

Re: Ausbau Schwimmergehäuse bei eingebauten Vergaser möglich?

Beitrag von driver001 »

Micha 07 hat geschrieben: 23.07.2021, 21:53 Manche Leute sind so schlau und haben die Kreuzschrauben der Schwimmerkammer durch Inbusschrauben ersetzt um sich Vergaserausbau zu ersparen .
Ich gehöre leider nicht dazu ,habs im letzten Moment verpennt .
Gruß Micha
Wie bei mir, Inbusschrauben waren da aber verpennt die zu verwenden. Ich glaube aber auch das man das Schwimmergehäuse im eingebauten Zustand vom Vergaser gar nicht weg bekommt. Der Platz nach unten um am Düsenstock und Schwimmer vorbei zu kommen reicht einfach nicht. Man bekommt zwar die Schraube ab und dann hat man ca. 2cm Platz um irgendwie zu versuchen die Lasche am Schwimmer nachzubiegen.

Na ja, ich fahre jetzt erst mal 14 Tage im den Urlaub und dann schau ich in Ruhe nochmal nach. Habe gestern mal mit einem ordentlichen Schlauch den Benzinstand nochmal geprüfte, da wären es bei Motor aus 8 bis 9mm.
MZ Baghira Black Panther, BMW S1000XR
Benutzeravatar
Vogtländer
Forenmitglied
Beiträge: 3739
Registriert: 08.10.2007, 09:33
Postleitzahl: 8606
Land: Deutschland
Wohnort: VOGTLAND 450m üNN

Re: Ausbau Schwimmergehäuse bei eingebauten Vergaser möglich?

Beitrag von Vogtländer »

Mach das Feinsieb gleich wieder raus im Versager. Denke dass das Problem ist. Hab auch schon sehr lange kein Sieb mehr drin und läuft super..
Achtung!Texte von mir könnten Spuren von Ironie,Sarkasmus,Denkanstössen und freier Meinungsäusserungen enthalten...
Woher soll ich wissen was ich denke,bevor ich höre was ich sage?!
Den Abstand zwischen Brett und Kopf nennt man Horizont!
Bild
Antworten